So unterstützt uns unser Gehirn bei der Entscheidungsfindung

Die Vorbereitungen für unseren Workshop auf der #ChangetagungBasel im Januar laufen auf Hochtouren! Für das systematische Entscheiden in komplexen Kontexten haben wir ein Framework entwickelt, das sich flexibel an die eigene Situation anlegen lässt. Alle Phasen des gesamten Entscheidungsprozesses sind darin enthalten, einzelne Tools wie delegation poker lassen sich darin integrieren.

Take-out Nr.1: Nach dem Resonating Prinzip arbeiten wir bewusst mit Interessen, Emotionen und Werten und verbinden diese „auf Augenhöhe“ mit analytischen Aspekten. Damit heben wir das Potential des Unbewussten: statt Entscheidungen manchmal zu verfälschen wird unser Bauchgefühl, unsere Intuition und unsere emotionale Verbundenheit zum Helfer, Unterstützer oder Katalysator. Im Übrigen ist unser Gehirn eigentlich genau darauf ausgerichtet:

  • Die Amygdala gleicht das Wahrgenommene mit Erinnerungen ab und prüft etwa, ob es sich um eine Gefahr handeln könnte (Flucht- oder Kampfmodus).
  • Die Basalganglien sind für Spontaneität und Routinehandlungen zuständig, unterstützen uns also bei unbewussten oder „Autopilot“ Entscheidungen.
  • Der Präfrontal Kortex ist aktiv, wenn Menschen etwas organisieren oder sich mit komplexen Problemen beschäftigen. Er führt sozusagen eine ToDo-Liste der zu erledigenden Aufgaben und setzt Prioritäten, etwa bei der simultanen Erledigung mehrerer Aufgaben.
  • Und jetzt kommts: der Orbitofrontalkortex verknüpft die Informationen aus dem Präfrontal Cortex und spielt eine wichtige Rolle bei der Bewertung emotionaler Stimuli (und gegebenenfalls bei der Korrektur dieser Bewertung), auch unter Einbeziehung von Vorwissen – beste Voraussetzung für Entscheidungsfindung in komplexen Situationen.

Weil der Orbitofrontalkortex dafür sehr viel Energie verbraucht, hilft unser Resonating Ansatz dabei, diese Verknüpfungen bewusster und effizienter herzustellen – gerade wenn viele Gehirne beteiligt sind.

 

Sie interessieren sich für das Thema "Entscheidungen treffen"?

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Inhouse-Seminar "Entscheidungsfindung"

So unterstützt uns unser Gehirn bei der Entscheidungsfindung

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.