Newsletterausgabe Juli 2017

Agilität ist in aller Munde, aber auch im Denken und Handeln verankert?

innovative Unternehmenskultur, kreatives und innovatives Potenzial, Führung, Carpe verba

„Wir müssen uns agil aufstellen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.”

Diesen Aufruf können wir derzeit immer wieder hören, und er macht auch Sinn:

Die hohe Taktung von notwendigen Anpassungen, mit denen Unternehmen in sich rasant verändernden Märkten konfrontiert werden, zwingt uns dazu, die Phasen von Analyse, Bewertung und Reaktion immer schneller erfolgreich zu vollziehen. Technologische Innovation, neue Mitbewerber, geänderte Kundenanforderungen sind dabei die stärksten Treiber. Die dafür notwendigen ausführlichen Analysen, Machbarkeitsstudien und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen sind jedoch zum Zeitpunkt ihrer Fertigstellung oft bereits überholt. Agile Strategieentwicklung und agiles Management bieten alternative, flexible Vorgehensweisen für dieses Dilemma. 

Dennoch gelingt es nicht immer, dem Ruf auch konsequent zu folgen:

  • Gilt das tatsächlich für alle Bereiche des Unternehmens oder nur unter bestimmten Voraussetzungen?
  • Wie gelingt die Umstellung von agil auf klassisch tatsächlich? Welche Fähigkeiten, Rollenveränderungen und Verhaltensmuster sind ausschlaggebend?
  • Wie können wir beide Welten in der Belegschaft der gesamten Organisation harmonisieren?

Vielleicht erklärt dies die Studie von Haufe-Lexware von 2016: 1.200 Beschäftigen (1/3 Führungskräfte, 2/3 Mitarbeiter) wurden dafür befragt und konstatierten sehr unterschiedliche Sichtweisen: 70% der Führungskräfte halten ihr Unternehmen bereits für agil, aber nur 30% der Mitarbeiter sehen es genauso. Der Durchdringungsgrad agiler Methoden innerhalb der Unternehmen scheint demnach noch gering zu sein. 

Zeit also, hier anzusetzen und Ihre persönlichen Weichen in Richtung "Agilität" zu stellen, denn wie schon Winston Churchill sagte:

"Konsequent ist nur der, der sich selbst mit den Umständen wandelt."

Erlernen Sie den souveränen Umgang mit Veränderungen, u.a. in unserem offenen Seminar "Innovationsfaktor Führung: Innovativität fördern als Führungskraft". Oder besuchen Sie uns zum Thema "Komplexe Probleme lösen - Entscheidungen treffen" oder "Das eigene Potenzial erkennen und nutzen".

Weitere Informationen zu diesen und vielen weiteren Themen finden Sie in unserem neuen Seminarprogramm Herbst 2017.

Ihr

Carpe verba! Team

Was unsere Seminarteilnehmer sagen

Testimonial, Stimmen, Seminarfeedback

Das Seminar "Change Management für Führungskräfte und Projektleiter" war selbst für mich als langjährige Führungskraft ein äußerst wertvoller Baustein für meine Tätigkeit. Das Seminar war sehr praxisnah, intensiv und individuell auf die Teilnehmer abgestimmt. Carpe verba! hat genau das geboten, was ich gesucht habe. Note 1 mit Stern!
(Johann Urban - Bereichsdirektor Mediale Unterstützung - Sparkasse im Landkreis Cham)

Durch das Seminar "Pyramidales Denken und Strukturieren" konnte ich meine Herangehensweise an Präsentationen oder auch zur generellen Vermittlung von Inhalten grundlegend ändern und somit strukturierter und produktiver, die an mich gestellten Aufgaben lösen.
(Martin Westermeier - Business Controller - Continental AG)

Schnuppern Sie die Luft neuer Themen, profitieren Sie durch den Austausch mit Gleichgesinnten und lassen Sie sich dabei von uns als Impulsgeber mit Hilfe qualitativ hochwertiger methodischer Konzepte begleiten.

Wir Trainer von Carpe verba! freuen uns auf Sie!

Unser Offenes Seminarprogramm bietet Ihnen eine Fülle an Vorteilen

Planungssicherheit, Umsetzbare Ergebnisse, kompetente Referenten, didaktische Aufbereitung, Transparenz
  • 100% Planungssicherheit mit der Durchführungsgarantie
  • Die Premiumoption: Die Vorteile eines Offenen Seminars kombiniert mit der Wirksamkeit eines Einzelcoaching
  • Umsetzbare und wirksame Ergebnisse, bewährt und wissenschaftlich fundiert
  • optimale didaktische Aufbereitung zum besseren und vertieften Verständnis
  • Kompetente und hochqualifizierte Referenten
  • kein Modelllernen, sondern die Arbeitswirklichkeit findet im Seminar statt
  • Transparenz in den Konzepten und Teilnehmerunterlagen
  • Optimale Gruppengrößen: maximal 6 Teilnehmende in allen Seminaren
    Training, Coaching, Seminarkonzeption

    Ich berate Sie sehr gerne!

    Tel.: +49 941 463 716 31

    Email: offeneseminare@carpe-verba.de

    Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail!

    Programmleitung Offene Seminare

    Barbara Ries

    Programmleitung Offene Seminare